Hausordnung

Wo viele Menschen beisammen sind, ist ein gewisses Maß an Ordnung und Rücksichtnahme unerlässlich, damit unsere Arbeit erfolgreich ist, Gefahren abgewendet werden, die Schule und ihre Einrichtungen geschont werden, der freundliche Umgang miteinander und das Vertrauen zueinander gefördert werden.

 

  1. Der Schulweg

Die Schülerinnen und Schüler müssen den sichersten und kürzesten Schulweg (bei Fahrschülern von bzw. zur Bushaltestelle) wählen und sollten, wenn möglich zu mehreren gehen.

Bei Umwegen zum Einkaufen o.ä. tritt die Versicherung nicht in Kraft.

Aus verschiedenen Gründen sollten die Kinder nicht mit dem Fahrrad, Roller oder Inlinern in die Schule kommen.

An der Bushaltestelle ist besondere Vorsicht und Rücksicht erforderlich.

 

  1. Unterrichtsbeginn und –ende

Die Schülerinnen und Schüler erscheinen ab 7.50 Uhr. Sie gehen ruhig ins Klassenzimmer, individuell nach Erscheinen.

Sie hängen ihre Jacke n, Mützen u.ä. an die Garderobe und ziehen ihre Hausschuhe an. Die Straßenschuhe werden in die dafür vorgesehenen Regale gestellt. Beginnt der Unterricht zu einer späteren Stunde gehen die Kinder ruhig in ihr Klassenzimmer.

Elterngespräche sind nur nach vorhergehender telefonischer oder schriftlicher Anmeldung zu den vereinbarten Sprechzeiten möglich.

Das Ende des Unterrichts wird durch die Lehrerin/ Lehrer festgelegt. Am Ende des Schultages werden die Stühle hochgestellt, das Klassenzimmer in einen ordentlichen Zustand gebracht und die Fenster geschlossen.

 

  1. Pausen

Es gibt zwei große Bewegungspausen: 9.35 Uhr bis 9.55 Uhr und 11.25 Uhr bis 11.40 Uhr. Die 1. Pause beinhaltet auch das gemeinsame Vesper im Klassenzimmer. Kaugummis und Süßigkeiten sollten nicht mitgebracht werden. Beschriftete Vesperdosen und Getränkeflaschen sind aus Gründen der Müllvermeidung selbstverständlich.

Während der großen Pausen dürfen die Kinder sich Spielgeräte holen, die am Ende wieder eingeräumt werden müssen.

Fußball spielen ist nur dann und bei trockener Witterung auf dem Fußballfeld erlaubt.

Die Unterrichtsstunden betragen 45 Minuten.

Das Verlassen des Schulbereichs ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Lehrerin/ des Lehrers gestattet.

 

  1. Krankheit, Entschuldigung, Beurlaubung

Ansteckende Krankheiten sind unverzüglich der Schule mitzuteilen. Näheres regelt das beiliegende Merkblatt des Gesundheitsamtes.

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind am ersten Tag telefonisch in der Schule (Anrufbeantworter). Eine schriftliche Entschuldigung ist nachzureichen.

Falls das Kind nur am Sport-, Schwimmunterricht oder an einer AG nicht teilnehmen kann, muss der jeweiligen Lehrkraft ebenfalls eine Entschuldigung zukommen.

Die Beurlaubung einer Schülerin/ eines Schülers kann nur auf schriftlichen Antrag eines Erziehungsberechtigten an die Schulleitung erfolgen. Mögliche Gründe regelt die Schulbesuchsverordnung.

 

  1. Verlässliche Grundschule

Verlässliche Unterrichtszeiten sind von 8.50 Uhr bis 12.25 Uhr. Bei Bedarf gibt es ein kommunales Betreuungsangebot in der Zeit von 7.30 Uhr bis 8.50 Uhr und von 12.25 Uhr bis 17 Uhr. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich. Nicht vermeidbare Unterrichtsausfälle werden in der Regel vorher bekannt gegeben, bei kurzfristigen Änderungen läuft eine Telefonkette.

 

  1. Verhalten in der Schule

  • Wir sind höflich und grüßen einander.

  • Wenn jemand Hilft braucht, helfen wir.

  • Wir reizen niemanden durch beleidigende Ausdrücke.

  • Wir lachen niemanden aus.

  • Wir dürfen keinem anderen Kind wehtun oder es schlagen.

  • Wir nehmen nichts, was uns nicht gehört. Fundsachen geben wir ab.

  • Wir schließen niemanden aus der Gemeinschaft aus.

  • Wenn uns jemand provoziert, versuchen wir wegzugehen oder wegzuhören. Wenn es mir zu viel wird, sage ich laut:“ Hör auf“ oder „Stopp“. Wenn der andere „Stopp“ sagt, höre ich auf. Wenn wir es alleine nicht schaffen, holen wir eine Lehrerin/ eine Lehrer zu Hilfe.

  • Im Schulhaus rennen, toben und schreien wir nicht.

  • Während der Unterrichtszeiten verhalten wir uns leise.

  • Wir kommen pünktlich zum Unterricht.

  • Wir betreten Rektorat, Lehrerzimmer und Lehrmittelraum nur in Begleitung einer Lehrerin/ eines Lehrers.

  • Wir gehen sorgfältig mit Arbeitsmaterialien, Spielen und Spielgeräten um.

  • Wir haben alle Materialien, die wir für den Unterricht brauchen, dabei.

  • Wir zeigen unseren Eltern Nachrichten aus der Schule sofort und geben natürlich auch Nachrichten von zu Hause pünktlich in der Schule ab.

  • Alles, was stört, lassen wir zu Hause.

  • Wenn wir etwas kaputt gemacht haben, müssen wir dafür sorgen, dass es repariert wird oder wir müssen den Schaden bezahlen.

  • Die angepflanzten Beete betreten wir nicht und werfen keine Steine ins Biotop.

  • Wir werden Müll in die entsprechenden Behälter.

  • Wir achten besonders in den Toiletten auf Sauberkeit und verschwenden weder Papier noch Wasser.

  • Im Winter achten wir auf Eisflächen und werfen nicht mit Schneebällen.

  • Nach Schulschluss wird uns das Klassenzimmer nicht wieder aufgeschlossen, um Vergessenes zu holen.

  • Wir folgen den Anweisungen aller Lehrkräfte, aller Betreuungskräfte und aller am Schulleben beteiligten Personen.

Stand April 2016

Hier finden Sie uns

Grundschule Asch
Am Pfarrgarten 12
89143 Blaubeuren 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

07344-4644

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Grundschule Asch